Gelungenes Debüt für RGH-Trainerduo

Bewertung:  / 3
SchwachSuper 

Mit einem überzeugenden Sieg startete die Rudergesellschaft Heidelberg am vergangenen Wochenende in die neue Saison der Rugby Bundesliga und bescherte ihrem neuen Trainergespann Mustafa Güngör und Tim Kasten einen Einstand nach Maß in ihre neue Rolle. Mit 36-7 konnte Straßennachbar HRK auf fremdem Platz geschlagen und die volle Punktausbeute verbucht werden. 

Gedränge RG-Heidelberg Rugby-Bundesliga HRK 2019

Zu Beginn musste sich die neugewandete RGH einiger starker HRK-Angriffe erwehren, doch die Druckphase der Hausherren wurde selbst trotz kurzfristiger Unterzahl auf Grund einer gelben Karte für Christian Hug unbeschadet überstanden, ehe die RGH nun selbst in die Offensive ging und über Stefan Wadlinger zum ersten Versuch des Tages kam. Wenig später Rückkehrer und Erste-Reihe-Stürmer Anthony Dickinson für die Rudergesellschaft nachlegen. Bis zu Halbzeit schaffte der HRK noch den Anschluss zum 7-12 aus Sicht der Hausherren, ehe eine von Handlingfehlern geprägte erste Hälfte endete. 

Nach dem Pausentee bot sich den Zuschauern ein sehr ähnliches Bild, allerdings wurde die Rudergesellschaft nun in ihrem Spiel deutlich effektiver. Erneut per Paket kam die RGH zu einem weiteren Versuch durch Hakler Elmar Heimpel, ehe die beiden 7er-Nationalspieler Fabian Heimpel und der eingewechselte Bastian Himmer die Führung auf 29-7 für die Gäste schraubten. Den Schlusspunkt setzte Neuzugang Louis Biniak den Ball nach einem sehr sehenswerten Crosskick von Verbinder Fabian Heimpel einsammelte und den Endstand von 36-7 herstellte. 

Am kommenden Sonntag gastiert dann der RC Luxemburg beim ersten Heimspiel der RGH-Jubiläumssaison im Fritz-Grunebaum-Sportpark. Vor der Heimpremiere ließ Trainer Kasten verlauten: "Wir nehmen jeden Gegner ernst und werden am Sonntag top vorbereitet sein. Letztendlich wollen wir gewinnen und den Zuschauern ein attraktives Spiel bieten."

 

Der Ankick der Partie findet um 15 Uhr statt, unsere Mannschaft hofft auf Euer zahlreiches Erscheinen!

 

Für die RGH punkteten:

Versuche: Wadlinger, Dickinson, Heimpel E, Heimpel F, Himmer, Biniak L

Erhöhungen: Heimpel F (3)

Gelbe Karte: Hug

 

Für die RGH spielten:

1 Dickinson, 2 Heimpel E, 3 Gogo, 4 Schiffers, 5 Hug, 6 Soteras-Merz, 7 Schreick, 8 Lang, 9 Ueberle, 10 Heimpel F, 11 Wadlinger, 12 Wehrspann, 13 Lichtenberg, 14 Biniak T, 15 Bayram B, 16 Uebelhoer, 17 Bayram C, 18 Behlke, 19 Himmer, 20 Spieß, 21 Biniak L, 22 Roßbach